Herzklappenerkrankungen und gesund Altern
21. Juni 2024
Herzklappenerkrankungen und gesund Altern

Die Menschen werden immer älter. Da das Risiko einer Herzklappenerkrankung mit zunehmendem Alter steigt und im Alter von 75 Jahren bereits jeder Achte davon betroffen ist, stellt die Behandlung von Herzklappenerkrankungen heute und in Zukunft eine große Herausforderung dar.

„Rund 115.000 Menschen über 65 Jahre sind in Österreich von einer Herzklappenerkrankung betroffen. Die meisten Erkrankungen bleiben jedoch unerkannt, da die Symptome aus Unwissenheit oft als normaler Bestandteil des Älterwerdens hingenommen werden, obwohl sie lebensbedrohlich sein können“ (Univ.-Prof. Dr. Hengstenberg)

Leider werden Herzklappenerkrankungen aufgrund von Vorurteilen gegenüber dem Altern immer noch stark unterschätzt. Es gibt immer mehr Innovationen in der Erkennung und Behandlung. Diese müssen jedoch besser genutzt werden, um letztendlich Leben zu retten.

Um Lösungen für die Herausforderung einer alternden Bevölkerung und der damit verbundenen Zunahme von Herzklappenerkrankungen zu finden, haben der Global Heart Hub und die Global Coalition of Aging einen Runden Tisch mit internationalen Experten aus dem Gesundheitswesen, der Patientenvertretung, der Politik und dem privaten Sektor einberufen.

Der österreichische Bericht „Herzkrankheiten: Innovationen, um Leben zu retten, Kosten zu senken und die Agenda für gesundes Altern voranzutreiben“ basiert auf dem von diesen Experten veröffentlichten Bericht mit besonderem Bezug auf Österreich, u.a. mit folgenden Themen:

  • Gesundes Altern und Altersdiskriminierung
  • Ältere Menschen – Kostentreiber oder wichtiger Wirtschaftsfaktor?
  • Herzklappenerkrankungen und gesundes Altern
  • Versorgungslücken bei Herzklappenerkrankungen
  • Barrieren: Wichtige Probleme in der Patientenversorgung angehen

Fortschritte in der Medizin und Innovationen im Gesundheitswesen haben Früherkennung, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten erheblich verbessert.

„Wirksame Interventionen zur Bekämpfung der potentiell Lebensbedrohlichen Herzklappenerkrankungen sind heute möglich.“ (Univ.-Prof. Dr. Rosenhek)

Die Art und Weise, wie wir mit diesen Innovationen umgehen, hat großem Einfluss auf ein gesünderes Altern.

Neben Bewusstseinskampagnen, damit die Symptome allgemein bekannt werden ist die Bekämpfung der Altersdiskriminierung ist ein wichtiger Schlüssel zur rechtzeitigen und erfolgreichen Behandlung von Herzklappenerkrankungen. Durch die Zusammenarbeit von Interessenvertretern, Ärzten, Politikern und Patientenvertretern können diese Herausforderungen bewältigt werden.